Unsere Orgonit-Pyramide: kraftvoller Harmonisierer

Einige Wochen vor unserem Aufbruch nach Kroatien haben wir uns im Internet eine Bergkristallspitze – genauer gesagt eine Doppelspitze, einen sogenannten Doppelender – bestellt. Nachdem ich das gute Stück aus dem Päckchen geschält hatte, habe ich es in die Hand genommen und gespürt (ohne besondere Erwartungen), dass von dem Kristall etwas außerordentlich Gutes ausgeht. Einige Tage später, als Jochen „von Montage“ zurück nach Stadtoldendorf gekommen ist, hat er mir erst mal erklärt, wie viel Energie in einem Bergkristall steckt.

Der Bergkristall soll einen Zustand der Klarheit schaffen, beruhigend auf den Geist wirken und Blockaden lösen, weshalb er gern bei der Meditation verwendet wird. Die amerikanischen Ureinwohner legten diesen für sie heiligen Stein zu Neugeborenen in die Wiege. Auch körperliche Beschwerden soll der Edelstein beseitigen: Bis zum 18. Jahrhundert wurde er bei Durchfall und Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Schon Hildegard von Bingen hat seine heilende Wirkung bei Geschwüren, Krankheiten der Augen und Herzproblemen beschrieben. Zusammengefasst könnte man sagen: Der Bergkristall entschlackt, vitalisiert, entkrampft, stabilisiert.

Orgonit Komponente Bergkristall Doppelender

Bergkristallspitzen (Foto: eBay-Shop Pans-Basar)

Leider ist unsere Bergkristallspitze nach über 1.800 Kilometern Fahrt durch eine Verkettung unglücklicher Umstände direkt nach unserer Ankunft auf der Insel Vir in Kroatien in zwei Teile zerbrochen. Wir können zwar noch die beiden einzelnen Spitzen nutzen (was wir auch tun), allerdings waren wir uns nicht sicher, ob der Energiefluss noch derselbe ist. Also haben wir kurzerhand noch einmal im Internet gestöbert und einen tollen Versandhandel für Orgoniten entdeckt: Orgonworld. Dort hatten es uns sofort die Pyramiden angetan. Der Inhaber Mathias Krüger – ein sehr, sehr sympathischer und aufgeklärter Mensch – hat sich bei einem Telefonat sofort bereit erklärt, uns die gewünschte Pyramide nach Kroatien zu schicken.

Und dann kam das gute Stück: ein unglaublich kraftvoller Orgonit, der auch noch wunderschön anzusehen ist. In der Spitze der Pyramide befindet sich eine große Bergkristallspitze, die von einer Tesla-Spule umgeben ist, direkt darunter sind drei schwarze Turmaline (Edelsteine, die den Energiefluss fördern) auf einem Bett aus kleinen Goldspänen platziert. In den unteren Schichten folgen die Materialien Kupfer (in Form von kleinen Kugeln), Messing, Aluminium und Edelstahl. Ganz unten am Boden hat Mathias als besonderes „Gimmick“ eine Galaxiespule eingebaut.

Orgonit Pyramide

Unsere Orgonit-Pyramide – ein kleines Kraftpaket!

Orgonit Pyramide Unterseite

Die Unterseite der Orgonit-Pyramide mit Galaxiespule

Natürlich haben wir die Pyramide gleich auf Vir eingesetzt, so richtig zum Einsatz kam sie aber erst hier in Pakoštane. Zunächst hat Jochen sie auf das Dach der Holzterrasse gestellt, später haben wir auf der Natursteinterrasse direkt vor dem Strandhaus einen Wirbel aus selbst gesammeltem Holz aufgebaut und die Orgonit-Pyramide in der Mitte platziert. Vor unserer Reise hatten wir schon mit Holzwirbeln experimentiert, im Frühjahr in Pakoštane und direkt im Anschluss bei meinen Eltern auf der Schwäbischen Alb. Allerdings haben wir festgestellt, dass die Vierkanthölzer aus dem Baumarkt längst nicht so wirkungsvoll sind wie unbehandeltes Holz aus der Natur.

Orgonit Holzwirbel Chemtrails

Holzwirbel auf der Schwäbischen Alb (v. l.: mein Cousin Alex, Jochen, ich, mein Neffe Noel, meine Mama und meine Schwägerin Marion)

Sobald wir in die Nähe unseres jetzigen Wirbels kommen, ist die Energie, die von ihm und der Pyramide ausgeht, als eine Art Schwindel spürbar. Nach der Erfahrung von Mathias, der in einem Raum innerhalb seiner Wohnung die selbst gefertigten Orgoniten aufbewahrt, wird ein zu großes Maß an Energie ab einer bestimmten Nähe vom Menschen nicht mehr als angenehm empfunden. Wie mit jeder Art von Energie sollte man mit dieser also vielleicht nicht unbedingt vorsichtig, aber feinfühlig umgehen.

Orgonit Pyramide Holzwirbel

Orgonit-Pyramide in Wirbel aus selbst gesammeltem Holz

Die in jeder Hinsicht harmonisierende Wirkung des Wirbels und der Orgonit-Pyramide sind auch am Himmel zu erkennen – kein Wunder, schließlich sollte die Pyramide ja auch vor allem als Cloudbuster gegen Chemtrails und alles, was dort oben sonst noch Lustiges versprüht wird, zu Werke gehen. Letztendlich ist der Orgonit ein mächtiger Aktivierer der universellen Lebensenergie. In Verbindung mit einem Wirbelsystem hat man zusätzlich synergistische Effekte, die harmonisierend und reinigend wirken. Fantastisch und faszinierend, wie schnell sich die versprühten Chemtrails in nichts auflösen! Das Ergebnis muss man selbst gesehen haben, um es glauben zu können.

Dass unser Aufbau auch auf Hunde beruhigend wirkt, ist auf folgendem Bild sehr schön veranschaulicht. Rocky hat sich in die Mitte, den Kopf direkt an der Pyramide, schlafen gelegt. Erinnert er euch mit seiner Haltung zufällig an eine bestimmte ägyptische Statue …? 🙂

Orgonit Pyramide Hund Rocky

Rocky ganz entspannt im Holzwirbel – direkt neben der Orgonit-Pyramide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.